12.06.2019

trans-Fettsäuren (TFS), engl. trans-fatty acids (TFA)

Seit dem 15.05.2019 regelt die Verordnung (EG) Nr. 1925/2006 in ihrem Anhang III Teil B , dass der Gehalt an anderen trans-Fettsäuren als solchen, die auf natürliche Weise in Fett tierischen Ursprungs vorkommen, von für den Endverbraucher bestimmten Lebensmitteln und von Lebensmitteln, die für die Abgabe an den Einzelhandel bestimmt sind, nicht mehr als 2 g pro 100 g Fett betragen darf.

14.01.2019

Änderungen für den Rückstandsgehalt von lprodion in Lebensmitteln veröffentlicht

Die Verordnung (EU) 2019/38 der Kommission vom 10. Januar 2019 „zur Änderung der Anhänge II und V der Verordnung {EG} Nr. 396/2005 (.) hinsichtlich der Höchstgehalte an Rückständen von lprodion in oder auf bestimmten Erzeugnissen" (ABI. L 9 v. 1 1.1.201 9, S. 94; Anlage) tritt am 31. Januar 2019 in Kraft und gilt ab dem 31. Juli 2019.

01.11.2018

Chlormequat-Befunde in Paprikas

In jüngster Vergangenheit treten immer häufiger Chlormequat-Befunde in getrockneter Paprika auf, die nicht selten zu einer Überschreitung des zulässigen Rückstandshöchstgehaltes führen.

03.08.2018

Vorhaben zur Absenkung der Rückstandshöchstgehalte für Iprodion und Linuron

Die europäische Kommission hat zwei Vorhaben zur Änderung von Rückstandshöchstgehalten für Iprodion und Linuron bei der Welthandelsorganisation notifiziert. Mit der Durchführungsverordnung (EU) 2017/2091 vom November 2017 wurde zuvor die Wiederzulassung des Pflanzenschutzmittels Iprodion als Wirkstoff nicht erneuert. Am 05.06.2018 endete die Aufbrauchfrist aller Pflanzenschutzmittel, die diesen Wirkstoff enthalten.

26.07.2018

EuGH: GVO-Regelungen gelten auch für neue Verfahren

Lebensmittel, die mithilfe gezielter Mutagenese genetisch verändert wurden, unterliegen den unionsrechtlichen Bestimmungen über genetisch veränderte Organismen (GVO). Dies entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am 25.07.18 in der Rechtssache C-528/16 und sprach damit ein wegweisendes Urteil auf dem Gebiet der Gentechnik.